Bewerberhotline

Für welche Unternehmen eignet sich diese Unterstützung?

  • Filialunternehmen mit hohem Bedarf an Aushilfskräften
  • Dienstleistungsunternehmen im Bereich Catering, Reinigung, Facilitymanagement
  • Unternehmen, die eine hohe Zahl von Mitarbeitern in einem kurzen Zeitraum rekrutieren müssen 

Unternehmen wollen offene Stellen schnell besetzen. Im gewerblichen Umfeld, wie auch bei Fachkräften, ist der Wettbewerb der Unternehmen um die besten Mitarbeiter hoch. Wer gute Mitarbeiter schnell anspricht und bindet, hat gewonnen. 

Hier setzt die Bewerberhotline an. In den Printanzeigen bzw. Stellenmärkten wird eine zentrale Bewerbungs-Telefonnummer kommuniziert. Der Bewerber ruft diese Telefonnummer an. Unmittelbar am Telefon werden mit ihm bzw. ihr die wichtigsten Rahmenbedingungen für die Bewerbung abgesprochen. Erfüllt der Bewerber die Eingangsvoraussetzungen, erhält er einen Vorstellungstermin oder einen Termin für ein Probearbeiten. Er bekommt ebenfalls Hinweise, welche Unterlagen zu dem Vorstellungstermin mitzubringen sind. Im Anschluss wird der Termin schriftlich oder per E-Mail mit einer Anfahrtsskizze und ggfs. einem Hinweisblatt bestätigt. Kurz vor dem Termin kann noch ein Erinnerungstelefonat stattfinden.

Im Vorfeld wurden über eine FAQ-Liste die Fragen mit den Antworten zusammengestellt, die Kandidaten zu dem Unternehmen und der Position haben können. 

Über das Backoffice der Bewerberhotline werden mit den Fachbereichen die Terminkalender abgestimmt. Um stets einen Überblick über die offenen Stellen und die Kandidaten zu haben, setzt KCP das unternehmenseigene Online Bewerbermanagement concludis® ein. Die Personalabteilung hat über concludis® stets einen Einblick in den Stand der Bewerbungsprojekte.