Nutzen für den Arbeitgeber

Die oft jahrelange Nähe zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer erfordert gerade in mittelständischen Unternehmen besondere Sensibilität im Trennungsfall. Fairness sorgt dafür, dass man sich auch weiterhin mit Respekt begegnen kann.

  • Durch fairen Umgang werden kosten- und zeitintensive Rechtsstreitigkeiten vermieden
  • Die durch Outplacement in Aussicht gestellten beruflichen Perspektiven sollten den Trennungsprozess - angefangen beim ersten Gespräch - erleichtern
  • Faires Auseinandergehen kann für ein gutes Image sorgen, das beim Rekrutieren qualifizierter Mitarbeiter notwendig ist
  • Ein faires Verhalten gibt auch den Nicht-Betroffenen Sicherheit für den Fall einer ähnlichen Situation und mindert damit die kleinere Betriebe härter treffende nachlassende Produktivität und Motivation der Mitarbeiter
  • Gekündigte sind auch Kunden - privat, aber eventuell auch beruflich
  • Reduzierte Restlaufzeiten durch sofortigen Beratungsbeginn vermindern die Personalkosten kleinerer Unternehmen in besonderem Maße